© Support Q GMBH

Workshop Prozessauditor nach VDA 6.3

Prozessaudits führen zu einer Risikominimierung und Ergebnisverbesserung im Unternehmen. Mit steigender Komplexität der Prozessabläufe, insbesondere deren Funktionalität und Effektivität, erhöhen sich die Anforderungen an Prozessauditoren kontinuierlich. Um Verbesserungspotentiale aus Abweichungen zu identifizieren, benötigen Prozessauditoren vertieftes Wissen in den Bereichen der Frageformulierung und der Dokumentation von Abweichungen.

 

Zielgruppe

Dieses Workshop richtet sich an Fach- und Führungskräfte, die in VDA-6.3-Prozessaudits im eigenen Unternehmen oder bei Lieferanten eingesetzt werden.

 

Schulungsziele

Ziel der Schulung ist eine Wiederholung der verschiedenen Auditarten, des Prozessansatzes, der Planung und Durchführung von Prozess-audits, der Inhalte des VDA-6.3-Audits, sowie der Bewertung von Auditergebnissen zwecks Optimierung der Audittechniken.

 

Schulungsinhalte

  • Auditarten und ihre Besonderheiten
  • Wiederholung der Inhalte der VDA 6.3
  • „Turtle“-Analyse zur Risikoermittlung/Prozessansatz
  • Auditprozess,  vom Auditprogramm bis zum Abschluss
  • Bewertungsschema und Bewertung nach VDA 6.3
  • Kommunikation, Ethik und Verhaltenskodex
  • Tools zur Auswertung und Dokumentation
  • Bewertung der Beobachtungen
  • Auditdokumentation

 

Teilnahmevoraussetzungen

Kenntnisse der gängigen Qualitätswerkzeuge und -methoden, der zutreffenden Managementsystem-Anforderungen und kundenspezifischen Forderungen, produkt- und prozessspezifische Kenntnisse im vorgesehenen Einsatzgebiet sowie entsprechende Berufserfahrung nach VDA 6.3 werden vorausgesetzt.

 

Methodik

Vortrag, praktische Übungen/Fallbeispiele, Gruppenarbeit, Diskussion und Erfahrungsaustausch

 

Teilnahmebescheinigung

Die Teilnehmer erhalten eine Teilnahmebescheinigung.

 

Dauer

1 Tag

 

Preis

420,00 € zzgl. MwSt.


Ansprechpartner

Ansprechpartner

Jeannette Petersdorff

+49 (0)159 0457 1310 j.petersdorff@supportq.de